CSS Drop Down Menu by PureCSSMenu.com

 

Die Fährtenarbeit!

Übungsstunde nach Absprache .

Ansprechpartner Renate Geduhn Telefon: 02733/6632 oder 01631879288

Fährtenarbeit 2016

Bei der Fährtenarbeit, werden unsere natürlichen Anlagen gefördert. Beginnen wir schon im Welpenalter mit dem Fährten, ist das natürlich optimal. Aber es geht auch noch wenn wir älter sind, wobei es egal ist ob man ein Mischling oder Rassehund ist. Wuff! Riechen kann ja schließlich jeder! Zum üben nehmen wir gerne Leckerchen. Unsere Chefs haben die Aufgabe uns eine Spur oder ein Stöberfeld zu legen, wobei wir natürlich erst mal zusehen dürfen. Wuff! Da bekommt man Hunger, wenn man sieht was die so alles verlieren. Ist ja auch klar wenn man vorher nichts gekriegt hat. Renate sagt immer ein satter Hund hat doch keine Lust mehr Leckerchen zu suchen. Wuff! Die haben keine Ahnung wie viel wir futtern können! Mitzubringen sind natürlich Leckerchen, eine etwas längere Leine, feste Schuhe, viel Zeit und selbstverständlich uns Hunde. Unsere Chefs lernen aber auch sehr viel. Oder wissen sie schon, wie viele Riechsinneszellen wir haben? Hier mal ein Vergleich in Millionen:

Schäferhund Foxterrier Dackel Mensch

224,8      147,2    125    5

zurück